Donnerstag, 25. August 2016

Stempelmittwoch im August: Verpackung "maritim"

Da kauft man eine nette Kleinigkeit für einen lieben Menschen und braucht "nur noch" eine schöne Verpackung. Und eine passende Karte - natürlich!
Die Farbwahl fiel auf Curry Gelb und Grasgrün:



Das mit der Verpackung ist eigentlich ganz einfach. Die Maße ergeben sich aus dem, was verpackt werden soll - in diesem Fall ein Lidstrich (in gelb!). Man braucht vier Seiten, die alle gleich sind und eine fünfte Seite zum Kleben, die etwas schmaler sein darf.



Man nehme den zu verpackenden Gegenstand und messe Breite und Länge. Dazu kommt etwas "Spielraum", damit man den Gegenstand gut in die Schachtel hinein und auch wieder heraus bekommt. Und nicht vergessen: Der "Spielraum" in der Länge muss auch noch den Boden einschließen - der entspricht der Breite.


Ich habe Euch das mal schematisch aufgezeichnet (Alles was dunkel ist, wird weg geschnitten und die gestrichelten Linien werden gefaltet):

Der Deckel muss dann einen Tucken größer sein, als die Schachtel - sonst rutscht der nicht über die Schachtel.... (also in der Breite jeweils 1 - 2 mm dazu geben). Vor dem Zukleben des Deckels empfiehlt es sich, den Deckel probehalber um die Schachtel zu legen - dann sieht man gleich, ob es zwackt oder zu labberig ist.


Weil die Schachtel sehr lang ist und um mehr Stabilität zu gewährleisten, ist der Deckel relativ lang - dafür war dann auch noch Platz für ein Stempel. Nicht vergessen: Vor dem Zusammenkleben von Schachtel und Deckel stempeln und kolorieren!



Als Hintergrund für die Schildkröten habe ich die Prägeform Wellen verwendet. Die Schildkröten habe ich - genauso wie den Leuchtturm - mit den Mischstiften eingefärbt, nachdem ich sie vorher mit schwarz (Archivtinte) gestempelt hatte. Ich liebe diese maritimen Motive!



Liebe Grüße von Doro

P.S.: Schaut doch auch mal bei den anderen Stempeldeerns vorbei, was denen zum Thema "Verpackung" eingefallen ist!











Dienstag, 23. August 2016

DANKESCHÖN!

Erst heute komme ich dazu, mich für die vielen schönen Karten zu meinem Geburtstag zu bedanken!

Das ist schon eine tolle Sache: In unserem Stempeldeerns-Team schicken wir uns gegenseitig Geburtstagskarten. Das hat zur Folge, dass man selbst am Geburtstag auch eine Menge Karten von den anderen bekommt...

Ganz herzlichen Dank an Euch alle!

Von links nach rechts: Astrid, Doro "kotz" und Doro "schön", Gabriele, Sabine


sowie Heike, Claudia, Katja, Martha, Simone und Katrin.  (Wenn ich noch einen Link einfügen soll, meldet Euch bitte; dies waren alle, die ich habe.)


Nun noch zu den "Kotz-" und "Schön-Karten". Meine liebe Freundin Doro, die auch hier auf dem Blog schreibt, und ich haben ja nun einen komplett unterschiedlichen Geschmack.

Wie Doro hier schon berichtet hat, schicken wir uns daher also jeweils zwei Karten.

Liebe Doro, mir gefallen BEIDE Karten sehr gut! Es muss also nicht immer Rosa sein...

Liebe Grüße
Eure Christine

Dienstag, 16. August 2016

Happy Birthday Christine!!!

Zum Geburtstag gehört einfach eine Geburtstagskarte. Nun haben Christine und ich einen ganz anderen Stil, weshalb wir beschlossen haben, dass wir dem anderen nicht nur eine Karte schicken, sondern gleich zwei. Nämlich eine nach eigenem Gusto und eine "kotz" Karte. Wobei "kotz" aus der Sicht der anderen ja total toll ist. Christine findet rosa z.B. total toll und gerne auch bling-bling und ein Schmetterling darf auch nicht fehlen. Das ist ja alles so gar nicht mein Ding!

Also: Ran ans Werk! Das Ergebnis seht Ihr hier:


Links: "Meine" Karte, rechts "kotz" Karte.
Da ich in meiner Sammlung keinen Schmetterling gefunden hatte, habe ich zur Libelle gegriffen.

Bewusst habe ich das gleiche Ausgangsmaterial benutzt - bis auf die Farben:



Christine und ich vereint, dass wir beide die Prägeform Ziegel mögen. Daher bot sich die einfach schon mal an. Des Weiteren habe ich mich für das Stempelset Touches of Textures entschieden. Ein neues Set aus dem Hauptkatalog mit ganz vielen verschiedenen (Hintergrund-)Stempeln.

Für die "kotz" Karte habe ich mich für die Farben Himbeerrot, Zarte Pflaume und Zartrosa entschieden. Und dann brauchte es natürlich noch eines Spruches. Der stammt aus dem Set Crazy About You und den dazu passenden Thinlits Grüße. Dreimal habe ich "happy" mit der Big Shot ausgestanzt und dann mit dem Präzisionskleber übereinander geklebt. Dadurch bekommt der Schriftzug Stabilität, mehr Höhe und damit mehr Sichtbarkeit. Das "birthday" habe ich dann mit der Stanze klassisches Etikett ausgestanzt. Schleife drum, bling-bling drauf - fertig! Natürlich durfte auch nicht Glitzer fehlen - die Libelle habe ich reichlich mit dem Glitzerstift Wink of Stella eingepinselt.



Um ganz ehrlich zu sein: So doof finde ich die "kotz" Karte eigentlich nicht ;-)

Die "Doro-Karte" ist natürlich nicht rosa, sondern blau. Und zwar Jeansblau.

Hier kamen auch nicht die Blumen als Stempel zum Einsatz, sondern der große Spritzer-Stempel. Und zwar habe ich den mit weißem Emboss-Pulver ge-embosst. Und danach mit Aqua-Painter und Jeansblau drüber gemalt. Auf die noch feuchte Farbe habe ich etwas Salz gestreut - wenn man genau hinschaut, sieht man die "Risse" im Farbverlauf. Erst danach habe ich geprägt und damit die Ziegel sichtbar gemacht.


Ich bin gespannt, wie Christine die Karten findet!

Alles Gute zum Geburtstag meine Liebe!

Liebe Grüße,
Doro


Sonntag, 7. August 2016

Stempelmittwoch im August: Verpackung für Adventskalender

Same procedure as every year: Ein Adventskalender für die schwedischen Nichten muss her.

Da die beiden kurz vor bzw. kurz nach Weihnachten auch noch Geburtstag haben, gibt es für die beiden - natürlich jeweils - einen Geburtstags-Weihnachtsgeschenk-Kombi-Adventskalender. In diesem Jahr stand für beide LEGO auf dem Programm - das ist in jedem Fall leichter zu verpacken, als z.B. der Schleich-Elefant oder die Schleich-Giraffe aus dem letzten Jahr. Und damit sind wir auch gleich beim Thema vom Stempelmittwoch im August: Verpackungen. Und hier gleich 48 mal:



Denn die Großpackung LEGO will in zweimal 24 Einzelgeschenke verpackt werden.

Für so eine Massenproduktion empfiehlt sich das Gift Bag Punch Board von Stampin' Up! Es produziert Tüten in 3 verschiedenen Breiten (alle mit der gleichen Tiefe). Die Länge lässt sich beliebig variieren.


Und wer es noch nicht wusste: Ich kaufe immer gerne (zu viel) Designer Papier und(!) Bänder. Da bietet sich ein Adventskalender quasi zum Verbrauch von "zu viel" geradezu an. Aber Achtung! Designer Papier ist dünner als normaler Cardstock und kann daher auch schon mal einreissen - also Vorsicht beim Falzen! Und nicht zu viel in die Tüten stopfen...



Die Tüten kann man auf verschiedene Art und Weise verschliessen, z.B. mit einer Lasche zu kleben. Für die Nichten (bald 3 und 6 Jahre alt) ist die Variante "Bändchen durch Löcher ziehen" am einfachsten, weil sie nur die Schleife öffnen müssen.



Dann noch Zahlen drauf: Da habe ich mich beim Stempelset So viele Jahre und den dazu passenden Framelits bedient. Als Auflage habe ich Wellenkreise aus den Framelits Lagenweise Kreise verwendet. Und damit es nicht ganz so langweilig wird, habe ich mir das Stempelset Foxy Friends geschnappt und damit die Zahlen verziert. Die Pfotenabdrücke auf der 8 sind soooo niedlich!



 Hier noch mal alle Tütchen auf einen Blick:

Und? Ist Euch etwas aufgefallen?

Nein? Mh..... da versteckt sich eine Nicht-Tüte bei den orangen Tüten (zweite Reihe von vorne ganz rechts). Sowas! Wir haben nämlich nicht nur einfach Lego-Steine in die Tüten gefüllt, sondern auch schon Gebautes verpackt. Ein "Dixi-Klo" passte dann leider nicht in die Tüte, weil zu breit (das weiße Häuschen links im Bild):


Weil es aber so niedlich ist, bekam es eine Extra-Verpackung. So!

Diese Materialien habe ich verwendet:


Liebe Grüße,
Doro

Und hier findet Ihr die anderen Beiträge zum Stempelmittwoch der Stempeldeerns:

InLinkzCode für nicht selbst gehostete Wordpress-Blogs

Glasklare Grüße / Einweckgläser

Kennt Ihr das? Man findet etwas toll, weiß aber doch nicht so richtig? So erging es mir mit dem Stempelset Glasklare Grüße und den dazu passenden Framelits Formen Einweckgläser (Seite 75 Hauptkatalog). Lange bin ich drum rum geschlichen - kaufen? Oder doch nicht?

Und wißt Ihr was? Ich hab's getan und bin so was von begeistert! Seht selbst:



Seht Ihr den "genähten" Rand der Karten? Dazu habe ich die vorher gestanzten Punkte einfach mit der dünnen Seite von den Stampin Write Markern verbunden (in diesem Fall Schiefergrau).



Das Wasser stempelt man mit passendem Stempel direkt in das Glas. Hier lohnt es sich, etwas zu experimentieren. Mit der Farbe Himmelblau und ggf. einmal vorher auf Schmierpapier abgestempelt sieht es prima aus, aber auch mit Ozeanblau und dann zweimal vorher abgestempelt wird es toll:


Das Set lässt sich im Grunde für alle Gelegenheiten einsetzen - von schlicht bis überkandidelt, von "einfach so Karte" über Geburtstag bis zur Danke-Karte.


Bei dieser Karte kommt der Prägefolder Meereswellen zum Einsatz. Zuerst habe ich aber mit dem Aquapainter etwas Ozeanblau auf dem weißen Papier verteilt, dann die Glasform aufgestempelt und dann erst geprägt. Ein weiteres weißes Stück Papier habe ich dahinter gesetzt und das Wasser in das Glas gestempelt. Oben drüber kommt dann ein Stück Vellum, wo die Glasform vorher in schwarz drauf gestempelt wurde. Ausgestanzt passt die dann perfekt in die "Lücke".


Das "Abfallprodukt" aus der obigen Karte habe ich dann gleich in dieser Karte verbaut und die Wellen diesmal andersherum verwendet:



 Am besten finde ich persönlich die letzte Kreation, weil die so ganz anders ist....


Die Glühwürmchen habe ich auf Vellum mit dunkelblauem Embosspulver ge-embosst. Genauso das Glas und den Deckel. Wenn Ihr genau hinseht, entdeckt Ihr auch im Glas Glühwürmchen. Auch die Leuchtpunkte der Glühwürmchen sind ge-embosst - in gelb. Diese Emboss-Farben muss man sich dann fremd besorgen, da bei Stampin Up! leider nicht im Programm.


Im Großen und Ganzen habe ich folgende Materialien verwendet:


Freitag, 5. August 2016

Ein lieber Gruß aus der Küche

Bei Verpackungen denkt man ja meistens direkt an Schachteln. Aber zur Verpackung gehört ja auch, was man so an Schachteln & Co. dranhängen kann. Und ich liebe Geschenkanhänger! 

Bei Stampin' Up! gibt es da die wunderbare Stanzen Gewellter Anhänger und Eleganter Anhänger, wobei letztere leider nicht mehr im aktuellen Katalog ist. 

Mehr als solch eine Stanze braucht man fast nicht und kann rucki-zucki diese niedlichen Anhänger basteln. Auch in größeren Mengen.

Für eine lieben Freund, aus dessen Küche wir schon so manche Leckerei bekommen haben, bastelte ich kürzlich als Mitbringsel dieses hier:



Eine Karte gab es natürlich auch dazu. Die macht was her, ist aber ganz schnell gemacht. 

Sie ist kleiner als das Standardformat und hat die Maße 5" x 3-1/2". Ich habe zu diesem kleineren Format hier schon einmal einen Post gemacht.




Verpackt wurde es in einer selbstgemachten Tüte aus Transparentpapier: 



Benutzt habe ich das hier: 


Das Stempelset Schmetterlingsgrüße gehört mal direkt zu meinen Lieblingssets! Besonders, da ich doch so auf Schmetterlinge stehe.

Liebe Grüße
Eure Christine

Und hier kommt der Link zum Stempelmittwoch. Macht doch mit! Einfach unten auf den Link klicken, der Rest ist selbsterklärend.






Mittwoch, 3. August 2016

Stempelmittwoch im August: Verpackungen

Hach, tolles Thema, ich verpacke doch so gern. Und heute passt es mir gerade gut in den Kram, denn für heute Abend habe ich meine Freundinnen zum Stempelabend eingeladen.

Und wenn das gut klappt, dann mache ich das demnächst auch für Euch. Also für Gäste, die gerne mit Stampin' Up! anfangen, ihr Fertigkeiten erweitern oder aber nur einen schönen, lustigen und kreativen Abend in netter Runde verbringen wollen.

Sobald das Konzept steht, berichte ich hier mehr davon.

Für heute Abend habe ich Materialpakete und Goodies vorbereitet.




Für die Tüten habe ich je zwei Bögen Transparentpapier genommen.  Es gibt preisgünstiges im Internet, 100 Blatt für unter 8 EUR. Da kann man dann schon mal spendabel damit umgehen.

Von dem einen Blatt wird die kurze Seite um weitere 1-1/2'' schmaler gemacht. Beim anderen Blatt werden an beiden langen Seiten 3/4'' vom Rand entfernt gefalzt. So passt das schmalere Blatt genau in das andere hinein zum Zusammenkleben.

Unten mache ich schöne Ecken mit dem Punchboard für Geschenktüten (Alexandra hat dazu mal ein Video gemacht). Die hintere Lasche wird dann abgeschnitten und die vordere nach hinten umgeklebt:




Oben schneide ich mit einer Zickzack-Schere eine schöne Kante.

Als Goodies habe ich kleine 40g-Milka-Täfelchen eingepackt. Dazu schneidet Ihr von einem DIN A4-Bogen Farbkarton einen 2''-Streifen an der langen Seite ab, stanzt oben und unten mit der Stanze Gewellter Anhänger und faltet in der Mitte.

Um die Schokoladentafel herum wird locker ein Stück Transparentpapier geklebt, und das dann in den Kartonstreifen hinein. Bestempeln vorher nicht vergessen, Schleife dran, noch etwas verzieren und fertig!


Benutzt habe ich das hier:



Und wie immer findet Ihr ganz unten den Link zum Stempelmittwoch. Ich freue mich total über das Thema!


Lieben Gruß
Eure Christine