Dienstag, 20. September 2016

Stempelmittwoch im September: Doro's Liebling aus dem Herbst-/Winterkatalog


Schraubgläser!!! Mein absoluter Stempel-Liebling! Und wie schön, dass auch im aktuellen Herbst-/Weihnachtskatalog eine weihnachtliche Variante der Schraubgläser-Stempel dabe ist! Das Stempelset heisst Jar of Cheer.

In diesem Beitrag zeige ich Euch auch den Unterschied zwischen Mischstiften und den Aqua-Paintern.


Die Framelits Formen Einweckgläser aus dem Hauptkatalog kommen hier auch wieder zum Einsatz. Als Ergänzung habe ich mich für die Stanzformen Pretty Pines entschieden. Die ausgestanzten Tannenzweige passen toll zu den Gläsern:


Aber auch die Prägeformen Leise rieselt passt super:


Jetzt zur Malerei! Guckt Euch mal die Kerzen an - fällt Euch was auf? 
Es empfiehlt sich grundsätzlich, mit Archivtinte oder StazOn die Grundform zu stempeln. Das verhindert, dass die Ränder "ausfransen" oder sogar verlaufen. Mit den Mischstiften kann man bis in die kleinste Ecke malen und kann trotzdem einen Farbverlauf erzeugen (Kerze mit gestreifter Schleife). Mit den Aqua-Paintern ist es nicht so einfach, bis zum Rand zu malen bzw. es kann auch schnell über den Rand gehen (Kerze mit grüner Schleife). Aber das ist nicht schlimm! Der Effekt ist auch total schön!

Hier noch mal der Vergleich mit den ausgemalten Christbaumkugeln - man sieht fast keinen Unterschied, nur wer genau hinguckt, sieht, dass die Kugeln auf dem gründen Hintergrund nicht ganz ausgemalt sind und die Farben etwas mehr verlaufen:


Hier noch mal alle drei Karten in zusammen:



Bei der Farbwahl kam mir diesmal der Zufall zu Hilfe. Ich bestellte neue Farben und als ich sie aus dem Paket nahm, passten die so toll zusammen, dass sie gleich verwendet wurden (von alleine wäre ich nie auf die Idee gekommen, Schokobraun mit Aubergine und Terrakotta zu kombinieren... ).

 Diese Materialien habe ich verwendet:


Viele liebe Grüße von Doro


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen